Hochzeitsfotografie

Seit wann gibt es eigentlich die Hochzeitsfotografie? Also wann haben Paare angefangen, sich an ihrem großen Tag ablichten zu lassen? Eines der ersten Hochzeitsfotos, eine Nachstellung ich der Hochzeit von Queen Victoria und Prinz Albert, entstand 1840, also 14 Jahre nach der Erfindung der Fotografie durch Joseph Nicéphore Niépce.
Viele Jahrzehnte lang war Hochzeitsfotografie eine reine Studiofotografie, die Idee, bereits während der Hochzeit einen Fotografen dabei zu haben, ist relativ neu und war zu früheren Zeiten aufgrund des Gewichts von Kamera und Equipment, das der Fotograf für Außenaufnahmen mitnehmen musste, schwer realisierbar.